Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Versicherungs-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Sozialversicherung
Höhere Abgaben für Minijobs und in der Gleitzone 
Wer Arbeitnehmer in Minijobs oder in der Gleitzone beschäftigt oder sein eigenes Einkommen mit einem solchen Job aufstockt, ist ab 1.7.2006 mit höheren Sozialbeiträgen konfrontiert. Ohne das groß zum Thema zu machen, hat der Bundestag die Abgabenquote für den real existierenden Niedriglohnsektor deutlich erhöht.

Die Abgaben, die Arbeitgeber für jeden Minijob pauschal an die Minijobzentrale abführen müssen, steigen ab 1.7.2006 von 25 auf 30 Prozent, nämlich auf
  • 13 (bisher 11) Prozent für die Krankenversicherung,
  • 15 (bisher 12) Prozent für die Rentenversicherung,
  • 2 Prozent (unverändert) als pauschale Lohnsteuer.
Diese Beiträge – und damit auch die Erhöhung – hat der Arbeitgeber allein zu tragen. Die Erhöhung darf also nicht zum Vorwand für eine (Netto-)Lohnkürzung genommen werden!
Wer die Rentenversicherung durch einen freiwilligen Eigenbeitrag aufstockt, zahlt dafür außerdem weniger als bisher: Der Mindest-Aufstockungsbeitrag für Arbeitnehmer sinkt von 10,08 auf 6,98 €.
Ganz anders sieht es in der Gleitzone aus aus: Dort werden einseitig die Beiträge der Arbeitnehmer erhöht – bei Ganz-wenig-Verdienerinnen auf mehr als das Doppelte! Bei einem Monatslohn von 400,01 € werden dort künftig im Schnitt 38,01 € Arbeitnehmerbeiträge zur Sozialversicherung fällig. Bisher waren es nur 18,01 €. Das ist eine Erhöhung der Abgabenquote um glatte fünf Prozentpunkte; der (höhere) Arbeitgeberbeitrag bleibt dagegen unverändert.

(26.06.2006)

Verweise zu diesem Artikel:
Mindestbeiträge in der Gleitzone im mediafon-Ratgeber

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum