Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Positive Abschlussbilanz zu selbstständig und gesund 
In einer Pressemitteilung vom 7. Mai betont die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die zunehmende Bedeutung der Selbstständigen für den Arbeitsmarkt. Anlass ist der Abschluss des Projekts selbstständig & gesund, an dem auch mediafon beteiligt war.

Die federführende BAuA kommt in ihrem Resümee zu dem Schluss dass die Selbstständigen als zu Schützende durch das Netz des bundesdeutschen Arbeitsschutzsystems fallen. Besonders treffe dies für die zahlreichen "Solo-Selbstständigen" zu. Aus dieser Situation habe das Projekt handhabbare Vorschläge für ein "nationales Handlungskonzept" entwickelt, mit dem der Arbeits- und Gesundheitsschutz Selbstständiger verbessert werden kann.

Erfolge des Projekts sieht Michael Ertel, der die Arbeit von Seiten der BAuA wissenschaftlich begleitete, in mehreren Feldern: "Selbstständige waren bislang keine Zielgruppe der institutionalisierten Präventionsanstrengungen. Mit dem Projekt gelang es, Lücken in der Forschung und Umsetzung beispielhaft aufzufüllen." Aufgrund der Projektarbeit könne Deutschland, wie von der EU gewünscht, "eine qualifizierte Empfehlung an die Europäische Union abgeben". - Im Rahmen der Lissabon-Erklärung forderte der Rat der EU in 2003 die Mitgliedstaaten auf, Angebote und Maßnahmen zu entwickeln, die den Arbeits- und Gesundheitsschutz Selbstständiger verbessern.

Ein Forschungsbericht ist in Vorbereitung, erste Ergebnisse und weitere Informationen präsentiert die das Projekt begleitende Homepage www.selbststaendig-und-gesund.de. Bei mediafon wurde die notwendige langfristige Beschäftigung mit dem Thema durch eine verstärkte Berichterstattung und erste Texte im Ratgeber begonnen.

(07.05.2007)

Verweise zu diesem Artikel:
Details in der BAuA-Pressemitteilung

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum