Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Miese Honorare für Deutschuntericht 
"Ich arbeite von morgens bis abends, doch es wird immer schwieriger, von dem Geld zu leben" zitiert die Wochenzeitung Die Zeit vom 23. August eine Dozentin und analysiert im Folgenden den Alltag von Menschen, die mit dem Fach "Deutsch als Fremdsprache" (DaF) ihr selbstständiges Auskommen suchen. Bei bundesweit rund 12.000 Dozenten, so berichtet die Zeitung in dem lesenswerten Artikel, blieben im Schnitt nur 17 Euro pro Unterrichtsstunde hängen. Mit einem Gewinn von rund 1.000 Euro pro Monat lägen DozentInnen damit nur knapp über ALG-II-Niveau. – Dass selbst das im Artikel angegebene, von einer Beratungsfirma für das Innenministeriums ermittelte, Stundenhonorar oft nicht erreicht wird, zeigt ein Blick auf die Honorarmeldungen für DaF-Kurse an mediafon.

(23.08.2007)

Verweise zu diesem Artikel:
mediafon-Meldung: Regierung zur Situation der Bildungsbranche

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum