Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Versicherungs-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Wenn Selbstständige Kinder kriegen
Bei Schwangerschaft beitragsfrei krankenversichert 
Freiwillig versicherte Selbstständige, die ein Kind bekommen, sind seit dem 1.1.2009 bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse beitragsfrei weiterversichert, solange sie Mutterschaftsgeld bekommen – und damit endlich den Pflichtversicherten gleichgestellt. Diese erfreuliche Neuregelung enthält der mediafon-Ratgeber ”Wenn Selbstständige Kinder kriegen”, der gerade in der aktualisierten 10. Auflage ins Internet gestellt wurde.

Bisher mussten freiwillig versicherte Selbstständige sowohl während des Mutterschaftsgeld- als auch während des Elterngeldbezugs Beiträge an ihre Krankenkasse zahlen. Jetzt sind sie beitragsfrei, solange sie Mutterschaftsgeld bekommen. Wenn sie Elterngeld bekommen, zahlen sie jedoch weiterhin einen Mindestbeitrag von derzeit 125,16 € - es sei denn, sie verdienen nebenbei mehr als das diesem Beitrag entsprechende Monatseinkommen von 840 €.

Andere Benachteiligungen von Selbstständigen wurden bei der ersten (minimalen) Reform der gesetzlichen Bestimmungen zum Elterngeld leider nicht verändert:
  • Das Elterngeld für Selbstständige berechnet sich weiterhin nach dem Einkommen im letzten Kalenderjahr vor der Geburt – und nicht, wie bei Angestellten, in den letzten zwölf Monaten, selbst wenn das Einkommen in diesem Zeitraum deutlich niedriger war als in den Monaten vor der Geburt.
  • Auf das Elterngeld angerechnet werden weiterhin alle Einnahmen, die während dieser Zeit auf dem Konto eingehen – auch wenn man für sie gar nicht aktuell gearbeitet hat, wie etwa Tantiemen für lange vorher erschienene Bücher.
All dies, weitere geringfügige Änderungen und neue Erfahrungen mit der Behördenpraxis hat mediafon-Berater Rüdiger Lühr in die neue (10.) Auflage des mediafon-Ratgebers ”Wenn Selbstständige Kinder kriegen” eingearbeitet, die im Internet herunterzuladen ist.

Sein wichtigster Rat an alle selbstständigen Frauen, die ein Kind planen und nicht über die Künstlersozialkasse versichert sind, ist: Sie müssen, solange das Gesetz zur Wiedereinführung des gesetzlichen Krankengeldes für Selbstständige noch nicht in Kraft ist (siehe mediafon-Meldung vom 18.2.2009), unbedingt einen ”Wahltarif Krankengeld” abschließen – sonst haben sie keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld!

(06.03.2009)

Verweise zu diesem Artikel:
mediafon-Ratgeber "Wenn Selbstständige Kinder kriegen" zum Dowmload (pdf 400 kB)
Der mediafon-Ratgeber zum Thema Selbstständige und Kinder

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum