Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Steuer-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Sofortabschreibung soll wieder bis 410 Euro gelten 
Die neue Regierung will die 410-Euro-Grenze zur Sofortabschreibung Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) wieder einführen. Nach der "Formulierungshilfe" des Bundeskabinetts vom 9. November zum "Gesetz zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums" wird die Gesetzeslage zur Abschreibung jedoch noch komplizierter als bisher.

Schon ab dem Jahr 2010 sollen - wie im Koalitionsvertrag vereinbart - selbständig nutzbare Anlagegüter, die netto maximal 410 Euro kosten, wieder sofort und in voller Höhe als Betriebsausgaben abgezogen werden können. Gleichzeitig wird die seit 2008 vorgeschriebene Bildung von Sammelposten für GWG zwischen 150 und 1.000 Euro Anschaffungspreis nicht etwa abgeschafft, sondern als Option beibehalten. Wer will, darf also weiterhin Anschaffungen in diesem Preiskorridor in einem "Sammelposten" zusammenfassen und diesen auf fünf Jahre verteilt abschreiben. - Der entsprechende Gesetzentwurf soll bereits am 12. November in den Bundestag eingebracht werden.

(09.11.2009)

Verweise zu diesem Artikel:
Ratgeber mediafon zur alten und wahrscheinlich neuen 410-Euro-Regelung
Ratgeber mediafon zur Bildung von Sammelposten

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum