Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Steuer-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Elena-Datennutzung wird ausgesetzt 
Die Bundesregierung will die Nutzung der erst Anfang des Jahres gestartete Datenbank Elena vorerst auf Eis legen. Darauf hat sich nach Presseberichten der Koalitionsausschuss von CDU uns FDP bereits am 18. November verständigt. Die Auswertung der Daten im Regelbetrieb soll demnach frühestens Anfang 2014 und damit zwei Jahre später als geplant starten.

Diese Verschiebung ändert jedoch erst einmal nichts an der Verpflichtung Daten von Beschäftigten - auch bei Minijobs - digital an die "Zentrale Speicher-Stelle" zu übermitteln. Wer sich also beispielsweise im Solo-Unternehmen eine Reinigungs- oder Schreibkraft per Minijob leistet, muss für diese weiterhin eine monatliche ELENA-Meldung abgeben. Ob diese Meldepflicht und damit die Sammlung der Daten auf Vorrat bis 2014 beibehalten wird, sollen nun das Wirtschafts- und das Arbeitsministerium klären.

(25.11.2010)

Verweise zu diesem Artikel:
Der mediafon-Ratgeber zum Thema "Selbstständige als Arbeitgeber"

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum