Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Steuer-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Umsatzsteuer
Vergütung von EU-Umsatzsteuer jetzt beantragen! 

Wer im Jahre 2010 im EU-Ausland Umsatzsteuer für Dienstleistungen gezahlt hat – zum Beispiel auf einer Dienstreise –, muss den Antrag auf Rückerstattung bis zum 30. September 2011 beim Bundeszentralamt für Steuern stellen.


Grundsätzlich vergüten alle EU-Länder Selbstständigen aus anderen EU-Ländern die Umsatzsteuer, die diese auf Dienstleistungen für ihr Unternehmen im anderen Land gezahlt haben. Häufigster Fall ist die Umsatzsteuer auf Benzin, Fahrkarten, Maut, Messe-Eintrittskarten, Hotel- und Restaurantrechnungen sowie z.B. auf beruflich bedingte Reparaturrechnungen.

Nachdem die Vergütung bislang mit einem hohen bürokratischen Aufwand verbunden war, wurde das Verfahren ab 2010 EU-weit vereinheitlicht und vereinfacht. Seither können deutsche Unternehmen ihre Vergütungsanträge für alle EU-Ländern (jedoch nach Ländern getrennt) beim Bundeszentralamt für Steuern stellen, das sie dann an die zuständige ausländische Behörde weiterleitet. Aber Vorsicht: Die Regeln, aus was für Rechnungen im Einzelnen die Umsatzsteuer vergütet wird, sind von Land zu Land verschieden.

Voraussetzungen sind:
  • Der Antrag wird bis zum 30. September nach Ablauf des Jahres gestellt, in dem die Leistung erbracht wurde;
  • es geht um insgesamt mindestens 50 € – geringere Beträge werden nicht erstattet;
  • der Antragsteller hat im betreffenden Jahr im betreffenden Land nicht selbst steuerbare Umsätze getätigt.
Der Antrag kann beim Bundeszentralamt für Steuern online gestellt werden – alle notwendigen Informationen finden sich dort unter Steuer Internationen / Umsatzsteuervergütung / Inländische Unternehmer. Für den Antrag ist eine Registrierung beim BZStOnline-Portal erforderlich. Wer allerdings schon Zugangsdaten zu ElStEr-online hat, kann auch diese verwenden.

Alles, was es sonst noch an Details und Regeln zu beachten gibt, hat das Portal "Haufe.Steuern" in einem Top-Thema zusammengestellt.

(08.09.2011)

Verweise zu diesem Artikel:
Der mediafon-Ratgeber zur Umsatzsteuer auf Rechnungen aus dem Ausland

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum