Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Weiterbildung
'Prämiengutschein' wird verlängert und reduziert 
Das Projekt "Bildungsprämie", mit dem sich auch Selbstständige die Kosten einer beruflichen Weiterbildung zur Hälfte – höchstens aber bis zur Höhe von 500 € – bezahlen lassen können, wird um zwei Jahre verlängert. Das teilte des Bundesbildungsministerium (BMBF) mit. Zugleich wurde der Kreis der Förderberechtigten eingeschränkt.

Eigentlich war das Programm bis zum 30. November 2011 befristet. Aufgrund des großen Erfolges hat das BMBF für die nächsten zwei Jahre aber noch einmal 35 Millionen Euro locker gemacht, die wieder teilweise aus dem Europäischen Sozialfonds stammen.

Nach Angaben von Ministerin Annette Schavan (CDU) wurden seit Programmbeginn im Jahre 2008 über 150.000 Prämiengutscheine ausgegeben, wobei die Nachfrage in den letzten Monaten rapide gestiegen sei und sich "teilweise von Monat zu Monat verdoppelt" habe – bedingt wohl auch durch das nahende Programmende. Von den Geförderten seien 74 Prozent Frauen; 15 Prozent hätten einen Migrationshintergrund. Wie viele Selbstständige sich einen Bildungsgutschein geholt haben, geht aus den Zahlen des Ministeriums nicht hervor.

Während bisher Erwerbstätige mit einem Jahreseinkommen von bis zu 25.600 (Verheiratete: 51.200) € in den Genuss des Prämiengutscheins kamen, wurde die Einkommensgrenze zeitgleich mit der Verlängerung auf 20.000 / 40.000 € gesenkt.

(02.12.2011)

Verweise zu diesem Artikel:
Die neue Förderrichtlinie zur Bildungsprämie
Der mediafon-Ratgeber zum Prämiengutschein

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum