Zurück zur StartseiteWer wir sind und wie wir beratenDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich





Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Freiwillige Selbstständigkeit macht zufrieden 

Die aktuelle Halbjahres-Umfrage der größten britische Wirtschaftsprüfungsgesellschaft SJD bestätigt erneut die These: Selbstständigkeit macht zufriedener als eine Anstellung. Auch die meisten deutschen Untersuchungen zur Arbeitszufriedenheit kommen zu diesem Ergebnis - allerdings lohnt es sich differenzierter hinzuschauen.


Die britischen Ergebnisse sind erst einmal ein überzeugender Beleg für die Vorteile die eine Selbstständigkeit bringen kann: Fast 80 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass ihre selbstständige Tätigkeit befriedigender ist als eine Anstellung, für 70 Prozent hat sich die Work-Life-Balance in dieser Arbeitsform konkret verbessert. Damit bestätigt diese Umfrage, die auch Positives zu Tagessätzen, Vertragslaufzeiten und -sicherheiten vermeldet, dass die Selbstständigkeit gegenüber einer Anstellung eine Reihe von Vorteilen hat. - Wohl auch deshalb wollen nur drei Prozent der aktuell Befragten ihre Selbstständigkeit in den nächsten paar Jahren auf jeden Fall wieder aufgeben.

Dass die SJD-Feststellung "Selbstständigkeit macht zufriedener" (selbst wenn sie geringer bezahlt ist) auch für die Bundesrepublik gilt, zeigen verschiedene inländische Studien und Umfragen. Sie gilt aber - das widerum verschweigen viele Untersuchungen - nur für die "echte", freiwillige Selbstständigkeit. Für Großbritannien beispielsweise stellt die regelmäßige Untersuchung Life satisfaction and self-employment der Wissenschaftler Binder und Coad den Mangel jener Studien fest, die in der Darstellung der Ergebnisse nicht nach den Gründen der selbstständigen Tätigkeit differenzieren: Demnach macht es eindeutig einen großen Unterschied, ob es sich um gewollte oder durch Not erzwungene Selbstständigkeit handelt. Bei letzteren ist es, so die Forscher, auch mit der Zufriedenheit der Beschäftigten nicht weit her. - Weltweit und über alle Formen der Selbstständigkeit betrachet, ist die Lebenszufriedenheit (formal) Selbstständiger sogar am geringsten und damit noch niedriger als die von Erwerbslosen, stellt beispielsweise die OECD-Studie "Perspectives on Global Development 2012" auf Seite 156 fest.

(05.04.2013)

Verweise zu diesem Artikel:
Kompletter SJD-Bericht (PDF)
Binder-Coad-Untersuchung aus 2010 (PDF, 26 Seiten)
OECD-Studie "Perspectives on Global Development 2012 (PDF, 6 MB)

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum