Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

KfW-Gründungsmonitor 2013
Niedrigste Gründungszahl seit dem Jahr 2000 
Im Jahr 2012 sind die Gründungen gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent auf nunmehr 775.000 zurück gegangen, teilt die KfW-Bankengruppe anlässlich der Vorstellung ihres jährlichen "Gründungsmonitor" mit. Der Rückgang liegt auch an einem massiven Schwenk in der Arbeitsmarktpolitik: Ab dem Jahr 2012 wurde eine jährliche Kürzung von über eine Milliarde Euro beim Gründungszuschuss wirksam. Daher konnten erstmals knapp drei Viertel weniger ehemals Erwerbslose mit dieser Förderung starten als noch in 2011.

Die von der KfW am 21. Mai in Frankfurt/Main und in einem eigenen Internet-Bereich präsentierten Zahlen beruhen auf Umfragen, die die staatliche Bankengruppe seit dem Jahr 2000 jährlich erhebt. Die aktuelle, laut KfW repräsentative "Bevölkerungserhebung zum Gründungsgeschehen in Deutschland" fand zwischen August und Dezember 2012 statt.
Für die Bank scheint es wichtig, in der Präsentation auch das Positive hervor zu heben. So betont Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW-Bankengruppe, laut deren Pressemitteilung: "47 Prozent der Gründer im Jahr 2012 (vs. 35 % in 2011) gaben an, mit ihrem Gründungsprojekt eine explizite Geschäftsidee umzusetzen und damit eine Chance wahrzunehmen". Suggeriert werden soll damit offensichtlich ein innovatives Gründungsgeschehen. Fraglich ist, ob diese auf Selbstauskunft beruhende Annahme einer Überprüfung stand halten würde. Schließlich steigen die Gründungen fast ausschließlich im Bereich der freien Berufe, die in 2012 bereits 39 Prozent der Gründungen ausmachten - die KfW verweist ausdrücklich auf eine "bemerkenswerte Zunahme" bei beratenden und erzieherischen Tätigkeiten. Das sind zweifellos sehr wichtige Berufe, aber "Geschäftsidee" klingt irgendwie anders.
Die wichtigsten, nun veröffentlichten Ergebnisse des Gründungsmonitors 2013 - die komplette Studie wurde noch nicht vorgelegt - lauten zusammengefasst:
  • Zwei Drittel aller Gründungen erfolgen durch Solo-Selbstständige.
  • Fast jeder und jede Dritte gründet vor allem aus Mangel an Erwerbsalternativen.
  • In den ersten drei Jahren nach der Gründung sind 31 Prozent der Unternehmen wieder vom Markt verschwunden: Pro Jahr gibt etwa jeder und jede Zehnte im Vollerwerb auf, bei Nebenerwerbsgründungen ist die Quote noch höher.
  • Gründerinnen und Gründer erzielen durchschnittlich ein leicht höheres Einkommen als Angestellte, jedoch ist wegen einer längeren Arbeitszeit das Einkommen pro Stunde oft sehr niedrig.
  • Die Zahl der Gründungen aus der Arbeitslosigkeit ist durch die massive Kürzung der Fördermittel insgesamt um knapp ein Drittel zurück gegangen, darunter die mit Gründungszuschuss geförderten um knapp drei Viertel. - Zu verdanken ist dies der euphemistisch "Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt" genannten Kürzung der Arbeitsmarktförderung aus dem Jahr 2011. Hier wurden beim Gründungszuschuss Einsparungen von jährlich weit über eine Milliarde Euro beschlossen, was weit mehr als die Hälfte aller vorgesehenen Einsparungen ausmacht.
  • Insgesamt gingen die Gründungen gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent zurück.
  • Gründerinnen und Gründer arbeiten bei einem Vollzeit-Job durchschnittlich 48 Stunden und im Nebenerwerb 13 Stunden pro Woche.
  • Der Anteil der Nebenerwerbsgründungen ist um zehn Prozent auf 41 Prozent gestiegen, nachdem deren Anzahl laut dem Vorjahresmonitor zwischen 2010 und 2011 um 18 Prozent gesunken war.


(21.05.2013)

Verweise zu diesem Artikel:
KfW-Zusammenfassung der Gründungsmonitor-Ergebnisse
Weitere Zahlen im "Steckbrief Existenzgründer" der KfW
KfW-Pressemitteilung vom 18.3.2013 zur sinkenden Zahl von Gründungen
Der mediafon-Ratgeber (Detailtext) zum Gründungszuschuss

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum