Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Steuer-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Verkürzte Aufbewahrungsfristen erneut vertagt 
Das Hin und Her bei der Verkürzung der Aufbewahrungsfristen für Steuerunterlagen hält an: In seiner Sitzung vom 26. Juni hat sich der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat erneut nicht zu dem strittigen Gesetz einigen können, das die Aufbewahrungspflicht von von zehn auf sieben Jahre senken soll.

Durch die Vertagung der Beratungen zum Gesetz zur Verkürzung der Aufbewahrungsfristen sowie zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften - mindest bis zum Ende der Sommerpause im September - sei fraglich, ob das Gesetz noch in dieser Bundestags-Legislaturperiode in Kraft treten kann, mutmaßt Haufe.de und sieht ein "Scheitern des Gesetzes vorprogrammiert". - Der Bundesrat (BR) verweist zwar in seiner Pressemitteilung zur Vertagung darauf, dass Teile des Gesetzes wohl bald in Kraft treten, der zentrale Teil der Fristverkürzung um drei Jahre jedoch ist nicht Bestandteil des Amtshilferichtlinien-Umsetzungsgesetzes, auf das die BR-Pressemitteilung verweist.

(27.06.2013)

Verweise zu diesem Artikel:
mediafon Hintergrundmeldung zum Gesetz vom 30.4.13

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum