Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Basiszins
Verzugszinsen bleiben auf Tiefststand 
Die gesetzlichen Verzugszinsen in Deutschland bleiben weiter auf ihrem historischen Tiefststand festgenagelt. Den dafür maßgeblichen Basiszins hat die die Deutsche Bundesbank zum 1. Januar 2016 unverändert bei -0,83 Prozent belassen. Das bedeutet, dass die gesetzlichen Verzugszinsen für kommerzielle Kunden aktuell – wie im Vorjahr – 8,17, für Privatkunden (sofern das vertraglich oder in den AGB vereinbart war) 4,17 Prozent betragen.

Für ältere Rechnungen: Der Basiszinssatz betrug
  • 1,62 Prozent vom 1.1. – 30.6.2009
  • 0,12 Prozent vom 1.7. – 31.12.2009
  • 0,12 Prozent vom 1.1. – 30.6.2010
  • 0,12 Prozent vom 1.7. – 31.12.2010
  • 0,12 Prozent vom 1.1. – 30.6.2011
  • 0,37 Prozent vom 1.7. – 31.12.2011
  • 0,12 Prozent vom 1.1. – 30.6.2012
  • 0,12 Prozent vom 1.7. – 31.12.2012
  • -0,13 Prozent vom 1.1. – 30.06.2013
  • -0,38 Prozent vom 1.7. – 31.12.2013
  • -0,63 Prozent vom 1.1. – 30.6.2014
  • -0,73 Prozent vom 1.7. – 31.12.2014
  • -0,83 Prozent vom 1.1. – 30.6.2015
  • -0,83 Prozent vom 1.7. – 31.12.2015
Den jeweils aktuellen Basiszinssatz findet man im Internet bei der Deutschen Bundesbank.

(30.12.2015)

Verweise zu diesem Artikel:
Der mediafon-Ratgeber zu Verzugszinsen
Der Basiszinssatz bei der Deutschen Bundesbank

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum