Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Steuer-News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Kleinunternehmensgrenze sollte auf 20.000 Euro steigen 
Am 3. August hat die Regierung den Entwurf eines Bürokratieentlastungsgesetzes II vorgelegt. Unter den insgesamt zwei Milliarden Entlastung für die Wirtschaft waren zwei Punkte, die für Solo-Selbstständige bedeutsam sein können: Ab nächstem Jahr sollte die Kleinunternehmergrenze von 17.500 € auf 20.000 € steigen und Kleinbetragsrechnungen sollen bis zu 200 € statt bislang 150 € möglich sein.

UPDATE: Die Regelung zur Kleinbetragsrechnung ist immer noch vorgesehen. Die Erhöhung der Kleinunternehmergrenze auf 20.000 € wurde jedoch in weiteren Überarbeitungen des Referentenentwurfs gestrichen und ohne weiteren Hinweis auch aus der ursprünglichen Pressemeldung des Ministeriums entfernt.

(03.08.2016)

Verweise zu diesem Artikel:
(Veralteter) Referentenentwurf vom 30.6.16
Aktueller Entwurf des Gesetzes
Ratgeber Selbstständige zu korrekten (Kleinbetrags-)Rechnungen
Impulse-Meldung zum Thema

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum