Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Stipendium von 2.700 € im Monat kann steuerfrei sein
Sieben Prozent Mehrwertsteuer für Lesungen sind möglich
Uralte Ausbildungskosten jetzt noch geltend machen!

Steuer-News

Lebensstandard
Stipendium von 2.700 € im Monat kann steuerfrei sein
Nachwuchswissenschaftler müssen sich keineswegs mit einem Lebensstandard auf BAFöG-Niveau bescheiden. Das ist die erfreuliche Einsicht, die der Bundesfinanzhof zur Grundlage eines Urteils vom 14. Februar gemacht hat, das jetzt veröffentlicht wurde. Danach übersteigt ein Stipendium von 2.700 € im Monat nicht den "für die Bestreitung des Lebensunterhalts und die Deckung des Ausbildungsbedarfs erforderlichen Betrag" und kann deshalb im konkreten Fall steuerfrei sein.

[mehr...]Zum Seitenanfang

Bundesfinanzhof
Sieben Prozent Mehrwertsteuer für Lesungen sind möglich
Vom Honorar für Autorenlesungen müssen keineswegs immer 19 Prozent Mehrwertsteuer abgeführt werden. Geht eine Lesung über das "reine Vorlesen aus einem Buch" hinaus und weist "theaterähnliche Merkmale" auf, so gilt nach § 12 Abs. 2 Nr. 7 UStG der ermäßigte Steuersatz von sieben Prozent. Mit diesem Urteil, das jetzt veröffentlicht wurde, hat der Bundesfinanzhof bereits am 25. Februar der ärgerlichen Praxis zahlreicher Finanzämter einen Riegel vorgeschoben.

[mehr...]Zum Seitenanfang

Bundesfinanzhof
Uralte Ausbildungskosten jetzt noch geltend machen!
Ein erfreuliches Urteil für alle, die es während ihrer Ausbildung versäumt haben, sich deren Kosten als Verluste feststellen zu lassen, um sie später per Verlustvortrag als Betriebsausgaben geltend machen zu können, hat am 13. Januar der Bundesfinanzhof gefällt. Nach dem Urteil, das jetzt veröffentlicht wurde, ist eine "gesonderte Verlustfeststellung" auch noch möglich, wenn die Vierjahresfrist für eine "Steuererklärung auf Antrag" längst abgelaufen ist.

[mehr...]Zum Seitenanfang

Druckversion dieser Seite   |   Impressum